Blogthema: Hochtouren

27. Juli 2010
Für mich waren es drei sehr schöne Tage. Es waren alles Bergsteiger aus meinem eigenen Dorf und mit ihnen einen hohen 4000er zu versuchen war auch für mich etwas Besonderes.

Im Gehen meditieren heißt eigentlich das Gehen genießen – kein Gehen um Anzukommen, sondern nur um zu Gehen. Es hat keinen anderen Zweck, als im gegenwärtigen Moment zu sein, bewusst den Atem und das Gehen zu spüren und jeden Schritt zu genießen.

Thich Nhat Hanh
7. September 2009
Rassige Viertausender der Alpen. Unser Stützpunkt war die Rothornhütte wo man bestens aufgehoben ist. Nur zu zweit unterwegs zu sein hat große Vorteile, weil man einfach schnell ist. Bei diesen Routen bedeutet Schnelligkeit auch Sicherheit. Als Bergführer ist man voll gefordert zuerst am Gletscher und dann auf ausgesetzten Graten wie eine Himmelsleiter zum Gipfel. Für Jürgen und mich ein tolles Erlebnis. Es ist unser Geist, und unser Geist allein, der uns fesselt oder befreit. Dilgo Khyentse Rinpoche
28. Juli 2009
Eine Woche war ich mit Profifotografen unterwegs: das Matterhorn von all seinen Seiten. Das Matterhorn ist für die Schweizer das, was für uns die Drei Zinnen sind, etwas Besonderes, Einzigartiges. Keine anderen Alpengipfel sind so tief verankert im Bewusstsein breiter Bevölkerungsgeschichten. Das Wetter spielte diese Woche gut mit und die Fotografen waren mehr als zufrieden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
Seite 2 von 3
deutsch | italiano

Kontakt

Martin Kopfsguter
Berg- und Skiführer
mobile +39 348 7063142

info@mount-emotion.it

Was du tust ist wichtig, wichtiger aber ist, wovon du träumst - und dass du an deine Träume glaubst. (Sergio Bambaren)
Typo3